~ Akari - Das bin ich.. ~

Wurftag: 20.05.2014   Hämophilie: frei
Größe: 67,5 cm   Dilute: D/D reinerbig
Gewicht: 42KG   B-Lokus: B/b Livernose Genträger
HD: frei   Gebiss: vollzahniges Scherengebiss
ED: frei   Farbe: red wheaten
OCD: frei   Inzucht Coeffizient:
 
1,13%

Schilddrüse:

Ridge:

 

Ridge Gen:

 

 

Dermoid Sinus:

 

 

gut

korrekt

 

RR Ridge 

Dominant

 

frei

 

 

 

 

Degenerative Myolopathie

~DM~


JME:

DNA:
 

 

frei

reinerbig für das intakte Gen

frei

 

hinterlegt

bei Ridgeback International 

 

 

Akari steht gesunden Hündinnen (vereinsunabhängig) zur Verfügung.  

Akari ist ein wunderschöner Rüde mit allen Vorzügen                              

seiner Rasse. Er hat ein ruhiges, gelassenes und liebes Wesen.

Auf Ausstellungen erhielt er immer Bestbewertungen (SG1,V1).

 

Er stammt aus der Verpaarung des legendären Multichampion Abuya of Kwando und der bezaubernden Kimani von der Brookegge.

Älteste Blutlinien sind in ihm vereint, wie z.B. Thau Mirinda, Pronkberg, Umvuma, Clachan (Krüger Nationalpark), Glenaholm, Thaba Zimbi u.s.w.

 

 

 

 

 

 

 

Akari wurde am 20.05.2014 als vierter von neun Welpen in Haltern am See, im Kennel vom Westuferpark geboren. Hier wuchs er die ersten 8 Wochen mit seinen Geschwistern auf. Er ist ein erstklassiger und schön gebauter Rüde mit allen Vorzügen seiner Rasse. Sein Kopf ist kräftig und maskulin mit ausdrucksstarker, leichter Maske. Akaris Fell ist rotweizen und er besticht durch seine wunderschönen bernsteinfarbenen Augen. Er hat ein ruhiges, gelassenes und liebes Wesen. Fremden Menschen und auch Hunden begegnet er immer freundlich.

In seinem Blut befindet sich noch, die aus Afrika stammende KUSA Linie.

Seine Eltern sind die schöne Kimani von der Brookegge und der legendäre Multi-Ch. Abuya of Kwando, der prägend für die internationale Rhodesian Ridgeback-Zucht war.

 

Unser Verein ist der DRC Soltau.

Zuchtzulassung im DRC am 29.11.2015 bei Herrn Wend

Zuchtbuchnr. DRC 347789

 

                         ~ Meine Eltern ~

Multi-Ch. Abuya of Kwando

Er hat die Zucht in Europa nachhaltig geprägt und mitveredelt.

Besonders zu erwähnen: sein Vater, der Direktimport-Rüde aus Afrika stammende Chalcon Umllingani, der in seinem Blut edelste Linien mit nach Deutschland brachte, wie Thau Mirinda, Glenaholm, Clachan aus dem Krüger Nationalpark, Umvuma, Pronkberg, Thaba Zimbi usw.

 

Welt-Super-Cup-Championat (WSCCH)

80 x 1. Platz

15 Championate ab offene Klasse erreicht

15 x Best of Breed

15 x Best of Show

15 x Best of Best aller Rassen

Jede Rhodesian Ridgeback Nachzuchtgruppe wurde zur Besten des Jahres ernannt!

Er selbst holte auf zwei anwesenden RR Sonderschauen den begehrten Tagessieger der RR-Rüden 2008 & 2010.

Kimani von der Brookegge
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Delke 2015